Am Samstag, 2. Juli, steigt das Städtli-Fäscht 2016

 

Eine Woche nach dem Luzernerfest findet am Samstag, 2. Juli, das traditionelle Surseer Städtli-Fäscht statt. Das OK hat sich wiederum zum Ziel gesetzt, zum Nutzen der Gäste und Anbieter genügend Freiraum zu schaffen. Es soll ein Fest für Alle sein. Zur Unterhaltung wurden sechs Liveacts, darunter die Musikschule Region Sursee, Sandra Stranieri & Band, Juke Joint Blues Mob, Fonkefloog, Black Boots und Adrian Maurice. Auf dem Mühlenplatz gibt es DJ-Sound in der Musikrichtung Hoaus und Deephaus zu hören. 

Das Fest wird um 17 Uhr, übrigens durch Stadtpräsident Beat Leu und Heinivater Jörg Portmann eröffnet. Der amtierende Heinivater Jörg «Jopo» Portmann wird sich mit seinem Motto «Orientexpress» wohl etwas Besonderes einfallen lassen. Die Hauptbühne ist auf dem Rathausplatz. Weiter steht auf dem Judenplatz eine Bühne. 

Das Fest ist in den vergangen Jahren deutlich gewachsen. Der Besucheraufmarsch war jeweils enorm. Für genügend Gastrobetriebe, ein breites kulinarisches Angebot sowie einem guten Mix von Bars und Sitzplätzen wird gesorgt. Speziell in diesem Jahr ist die grosse Biervielfalt. Neben Eichhof, dem Hauptsponsoren des Städtlifäscht, sind drei einheimische Biere zu geniessen. Der Kauf eines Festabzeichens ist Ehrensache. Die nicht gedeckten Kosten werden durch Sponsoren und die Stadt Sursee getragen.


Aktuelle Ausgabe herunterladen